Friedemann Porscha
E-Bass und Background

Friedemann bekam wegen seines Namensgeber Friedemann Bach als Kind
gleich mal eine Geige in die Hand gedrückt. Diese wurde aber, als die Beatles auftauchten,
sofort gegen eine Gitarre ausgetauscht, und eine Band gegründet. Stilrichtung "The Who".
Danach Tour durch Deutschland mit Chistian Anders and the Tonics.
Als der ialienischen Beatband "I Principe" auf Deutschlandtour der Bassist ausfiel, stieg er auf E-Bass um.
Mit Musikern aus seiner Jugendzeit Gründung von „Alpha Centauri“.
Als Grafiker bei der Jugendzeitschrift „BRAVO“ traf er einen Bekannten aus alten Beatzeiten:
"Starfotograf" Didi Zill von den ehenmaligen „Didi and the ABC Boys“.
Mit ihm nahm er eine Single als Zill & Porscha auf.
Mit eigenen Songs und Liedern von BobDylan, Donovan und Reinhard May tingelte er durch die Lokale von München.
Dann aber fehlte ihm wieder eine Band. Es folgten in größeren zeitlichen Abständen:
„Empire“, „The Boom“, „Patzourek & Söhne“, „Total Recall“, „Rocks Off“ usw.
In gereiftem Alter versuchte er es dann auch bei "Beans & Bacon" mit Country Music.
Dann war aber wieder richtig Rock, Soul und Rythm & Blues angesagt.
Er gründete mit Franky Scholz noch Happy Pack.
Jetzt ist er bei der Docs R&B Connection.
Da bleibt er auch:-)

D